In diesem Faltblatt erhalten Sie Informationen zum bayerischen Schulsystem!

Download
STMUK_Das_bayerische_Schulsystem_2022_Di
Adobe Acrobat Dokument 1'004.6 KB

Übertritt in weiterführende Schulen

Die Anmeldung für den Besuch der Realschule oder des Gymnasiums findet vom 09.05. - 13. 05. 2022 an der jeweiligen Schule statt. Wenn ihr Kind die Mittelschule besuchen wird, brauchen Sie es nicht in Bodenmais anzumelden, wir geben die entsprechenden Daten weiter.

Falls Ihr Kind am Probeunterricht teilnehmen soll, gilt Folgendes: 

Der Probeunterricht findet an den Realschulen und Gymnasien vom

17.05. - 19. 05. 2022 statt. Wenn Sie beabsichtigen, Ihr Kind am Probeunterricht teilnehmen zu lassen, melden Sie das Kind bitte an der entsprechenden Schule dafür an.

 

"Übertritt an die weiterführenden Schularten nach Besuch des Probeunterrichts

Schülerinnen und Schüler, die im Übertrittszeugnis der Jahrgangsstufe 4 keine entsprechende Schullaufbahnempfehlung für die gewünschte weiterführende Schulart erhalten haben, können auf Antrag der Erziehungsberechtigten - unabhängig von den in der Grundschule erreichten Noten - am Probeunterricht des Gymnasiums bzw. der Realschule teilnehmen.

Der Probeunterricht wird in den beiden Fächern Deutsch und Mathematik abgehalten. Neben den landesweit zentral gestellten schriftlichen Aufgaben werden auch mündliche Leistungen bewertet. Der Probeunterricht ist bestanden, wenn in einem Fach mindestens die Note 3 und im anderen Fach mindestens die Note 4 erreicht wird. Den Erziehungsberechtigten wird das Ergebnis des Probeunterrichts mit Begründung mitgeteilt.

Nach Bestehen des Probeunterrichts können die Schülerinnen und Schüler in die Jahrgangsstufe 5 des Gymnasiums bzw. der Realschule übertreten.

Stärkung der Elternverantwortung im Probeunterricht bis zur pädagogisch vertretbaren Grenze

Wird der Probeunterricht nicht bestanden, können Schülerinnen und Schüler dennoch in die Jahrgangsstufe 5 des Gymnasiums bzw. der Realschule übertreten, wenn die Erziehungsberechtigten dies wünschen. Voraussetzung ist, dass die Schülerinnen und Schüler im Probeunterricht mindestens in beiden Fächern die Note 4 erreicht haben. Die Elternverantwortung wird hierdurch nachhaltig gestärkt." (siehe Internetseite des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus) 

 

Unter folgendem Link können Sie die PPP zum Thema Übertritt einsehen und auch anhören. 

Wir werden Ihnen auch das Informationsmaterial der weiterführenden Schulen jeweils zukommen lassen, sobald wir es von den betreffenden Schulen erhalten.