Hier die neuesten Infos aus dem KM zum Schulbetrieb ab Januar 2022!

Bitte um Beachtung des nachfolgenden Elternbriefes mit folgender Änderung gegenüber bisher! 

"Ab Montag, den 10. Januar 2022 dürfen daher alle Schülerinnen und Schüler den Präsenzunterricht nur besuchen, wenn sie über einen negativen Testnachweis verfügen. Dies gilt somit auch für geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler. Denn auch geimpfte oder genesene Personen können im Fall einer Infektion (auch wenn sie selbst keine Symptome zeigen) andere anstecken."

Download
Informationsschreiben für Eltern und Erz
Adobe Acrobat Dokument 432.3 KB

Aktuelle Maßnahmen zum Infektionsschutz und Merkblatt zum Umgang mit Erkältungssymptomen!!!

Download
3_Information für Erziehungsberechtigte
Adobe Acrobat Dokument 434.7 KB
Download
4_Aktualisiertes Merkblatt für Erziehung
Adobe Acrobat Dokument 437.0 KB

Aktuelle Informationen zu den PCR-Pooltestungen!

Download
Elterninformation zum KMS vom 23.11.2021
Adobe Acrobat Dokument 429.8 KB

Achtung!!! Wichtige Infos zur Testung der Schüler! Aktualisiert am 05.01. 2022 !

Liebe Eltern!

Es herrscht auch im neuen Schuljahr Testpflicht an den Schulen. Das heißt alle Schüler, die im Präsenzunterricht vor Ort sind müssen zweimal pro Woche an einer Pooltestung teilnehmen. Das sind Lolli-Tests, bei denen die Kinder jeweils für 30 Sekunden zwei Stäbchen einspeicheln. Montags testen wir doppelt, d.h. zusätzlich zu den Pool-Tests wird ein Schnell-Test in der Schule durchgeführt, um positive Fälle sofort herauszufiltern. 

Alternativ können die Schüler auch den Nachweis über ein negatives Testergebnis erbringen, der von medizinisch geschultem Personal durchgeführt wurde. Der Test darf höchstens vor 48 Stunden (PCR-Test) bzw. 24 Stunden (PoC-Antigentest) durchgeführt worden sein. Ein Selbsttest, der zu Hause durchgeführt wurde, zählt dabei nicht.  

Ausnahmen von der Testpflicht gibt es keine mehr!

Was bei einem intensivierten Testregime zu beachten ist, dazu haben alle Eltern ein Merkblatt erhalten!

Ab sofort haben testverweigernde Schülerinnen und Schüler keinen Anspruch auf Distanzunterricht mehr. Das heißt:

Schülerinnen und Schüler, die kein negatives Testergebnis vorlegen und deshalb nicht regelmäßig am Unterricht teilnehmen können, verletzen daher grundsätzlich ihre Schulpflicht (vgl. Art. 56 Abs. 4 Satz 3 BayEUG) und Erziehungsberechtigte ihre Pflicht, auf den regelmäßigen Unterrichtsbesuch ihrer Kinder hinzuwirken (vgl. Art. 76 Satz 2 BayEUG).

 

Achtung!!! Neuer Rahmen-Hygieneplan, wichtige Infos bezüglich "Schulbesuch mit Krankheitssymptomen"

Download
Kurzübersicht_RHP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 388.3 KB
Download
Merkblatt.pdf
Adobe Acrobat Dokument 520.7 KB

Ausstellung eines Corona-Selbsttest-Ausweises

Da gemäß §3 Abs.5 Nr. 2 der 14. BayIfSMV Schülerinnen und Schüler getesteten Personen vom Grundsatz her gleichgestellt sind (auch in den Ferien) , ist die Ausstellung eines Corona-Selbsttest-Ausweises" für außerschulische Zwecke künftig nicht mehr notwendig.

Atteste zur Befreiung der Maskenpflicht müssen genaue Begründung enthalten!

An die Besucher unserer Schule !

Wichtig!!! Für Erziehungsberechtigte gilt:

Nur, wer vollständig geimpft, genesen oder getestet ist, sollte das Schulgelände betreten. Das wäre wichtig zum Schutz unserer Schüler und Lehrer. 

Aufgrund des vorgeschriebenen Mindestabstands ist es nicht möglich, dass die Eltern ihre Kinder in das Klassenzimmer begleiten. 

Im gesamten Schulgebäude besteht wieder Maskenpflicht.

(OP-Masken für Erwachsene!) 

 

 

 

Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ist für alle Personen auf dem Schulgelände verpflichtend!

 

Personen, die

-        mit dem Corona-Virus infiziert sind oder entsprechende Symptome aufweisen,

-        in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder bei denen seit dem letzten Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, oder

-        die einer sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegen,

 

dürfen das Schulgelände nicht betreten.